Bodenständig genießen

Kurven & Knödel Blog

Bodenständig genießen

2-bearbeitet.jpg

Los geht's im Paznauntal

Schon beim Anrollen durch das Paznauntal kommt Vorfreude auf einen tollen Tourentag auf, denn es wartet die Silvretta Hochalpenstraße auf die Kurvenjäger. 34 Kehren freuen sich auf Bike und Biker. Auf der 2.036 Meter hoch gelegenen Bieler Höhe und am Silvretta Stausee treffen sich die Biker zum Benzingespräch.

Vorbei am schönen Bludenz, das sich bereits im Bundesland Vorarlberg befindet, erwartet uns jetzt einer der faszinierendsten Abschnitte dieser tollen Tour. Von Thüringen aus zieht die Strecke gewaltig an und windet sich durch Waldhänge über die Orte Dünserberg und Übersaxen fulminant der Stadt Rankweil entgegen.

3-bearbeitet.jpg
4-bearbeitet.jpg
5-bearbeitet.jpg

Stopp am Furkajoch

Aber Jan legt auf seiner KTM kräftig nach und nimmt den extrem gezirkelten Verlauf zum Furkajoch professionell unter die Gummis. Auf 1.750 Meter ist dann die Passhöhe erreicht, und wie immer gibt es an diesem beliebten Bikerpoint nicht nur Kaffee, Kuchen und Snacks, sondern auch kommunikativen Erfahrungsaustausch mit anderen Kradlern.

Am Bikertreff bleibt’s heute allerdings beim Kaffee, denn der Genussstopp ist etwas später am Gasthaus Bodenalpe eingeplant. Bevor dort eingefahren wird gilt es eben noch den Hochtannbergpass zu meistern, der bei Schröcken mit seiner wunderbar freistehenden Kehre begeistert.

6 J-bearbeitet.jpg

Jetzt aber ran an die Teller!

Wie wäre es mit Räucherforelle mit Sahnekren? Oder dem Gröstl mit sautiertem Rinderfilet? Jan entscheidet sich für den Kaiserschmarrn-Klassiker, was natürlich nie ein Fehler sein kann – im Gasthaus Bodenalpe schon gar nicht.

Über die Windungen des Arlbergpass geht es dann wieder zurück nach Tirol, wo diese herrliche Runde auf der schönen Arlberg-Panoramastraße in Richtung Apart Vivaldi ausklingt.
 

KURVIGER ROUTE
Route ››››› 246 KM